Fakten und Neuigkeiten ...

Kleine feine Bewegungs-Unterschiede.

19. August 2019:Gehbewegung

Unsere Bewegungsmuster sind biologisch sinnvoll, damit wir nicht bei jedem Schritt und jeder kleinsten Bewegung wieder neu nachdenken oder neu lernen müssen.

Doch mit der Zeit prägen sich oft negative Gewohnheiten aus. Auch beim Gehen gibt es unzählige Gehvarianten. Viele Personen gehen fürchterlich "schwer" und verdrehen sich dabei noch unnötig in der Lendenwirbelsäule. Mit den koerperklug Bewegungslektionen lässt sich die ideale Gehbewegung neu aktivieren, sanft und punktgenau erzielt.

Damit kann der Rücken beim Gehen entspannen, damit wird die Gehbewegung beschwingt leichter - ein sehr gutes Gefühl, sei es beim Einkaufen, Schlendern, Walken, Wandern, Laufen ...


Oft eine Negativspirale,
die sich wieder in die positive Richtung drehen lässt!

09.Juli 2019

Foto_hochgezogene_Schultern"Suboptimale" Bewegung kommt alleine schon durch unmerklich ungünstige Gewohnheiten zustande, die sich über lange Zeit stets ein bisschen tiefer graben. Oft kommt es zu einer Negativspirale von kleiner werdendem Bewegungsradius, Verspannungsschmerz, punktuell starken Reibungskräften im Gelenk ...

angry BEISPIEL: Dauerhaft vorgezogene oder hochgezogene Schultern lassen die Brustwirbeln starr werden, den oberen Rücken einsinken (Rundrücken). Die Schulterblätter gleiten aus ihrer korrekten Position. Die Atembewegung wird erschwert, die Bewegung der Arme wird eingeengt. Oberarm-, Schlüsselbein, Schulterdach-Gelenke werden punktuell stark belastet, es kann zu (unnötigen) Abnützungen kommen, usw....

Diese Negativspirale lässt sich auch wieder in die positive Richtung drehen smileysmiley


Entspannt und leichter Laufen

19.Juni 2019

Britta laufend - Summer feelingEin weiteres SEMINAR LEICHTER LAUFEN,
diesmal im wunderbaren NP Kalkalpen, OÖ ist erfüllt.

Es ging im Seminar um  Fragen, Erspüren und sofortiges Bewegungs-Umsetzen - es ging darum, sehr typischen Lauf-Fehlern auf die Spur zu kommen und darum, neue Impulse für die Lauf-Kraft und Richtungs-Impulse(!) herauszuarbeiten, mit denen die Laufbewegung entspannter, "ganzheitlich", locker, aufrecht, kraftsparend und leichtfüssiger wird - und gesünder sowieso.

Am Ende gab es viele glückliche und zufriedene Gesichter, vielleicht doch mit etwas neuem Lauf-Bewegungs Know How und dem einen oder anderen Aha-Erlebnis (!) für entspanntes, gesundes Walken, Traben, Laufen ...


Zum häufigen Thema "Hüftschmerzen"

Bild Hüftdehnung BrittaZiehende Schmerzen in der Höhe von Hüfte, Becken, Gesäss und Oberschenkel - aussenseitig.
Dabei handelt es sich oft nicht gleich um (gefürchtete) Hüftgelenksabnützungen, sondern um MASSIVE Verhärtungen des festeren und weichen Fasziengewebes + der Sehnen rund um den TROCHANTER (Tensor fasciae latae) - die oft in der Nacht oder in Ruhe vestärkt kommen.

Über lange Zeit aufgebaute Verfilzungen sind hartnäckig,
Die GUTE NACHRICHT: Mit klugen Bewegungslektionen kombiniert mit exakter Faszien-/Dehnarbeit lassen sich solche Verhärtungen auflösen !

Für Fragen und punktgenaue Bewegungsarbeit stehe ich gerne zur Verfügung.


Frauenlauf-Event in Wien, 26. Mai 2019

Britta Lindenbauer am Frauenlauf - FotoDas war wieder ein tolles Event und wunderbares Erlebnis beim diesjährigen Frauenlauf am 26.5.2019.

Viele Läuferinnen haben sich sicher ein neues Ziel gesteckt, zB. erstmals 5 km laufen, erstmals 10 km statt 5 km schaffen oder dieselbe Strecke einige Minuten schneller als im Vorjahr schaffen.

Das unerlässliche, individuell aufbauende Ausdauertraining (GAT1, GAT2, GAT3, Intervalltraining, Steigerungslauf, Regenerationslauf etc.), wird im Frauenlauf-Forum und mit vielen Lauftreffs ganz fein abgedeckt.